Bad Breisig


Bad Breisig, Uferpromenade
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

Bad Breisig ist ein bekanntes Mineralheilbad mit einem ausgedehnten Kurpark. Viele alte Fachwerkhäuser mit liebevoll restaurierten Fassaden reihen sich an der über 6 km langen, autofreien Uferpromenade.

Das milde Klima sorgt für eine reizarme Erholung. Zahlreiche Freizeitangebote aus den Bereichen Gesundheit und Wellness, Kultur und Kunst machen den Aufenthalt zu einem ganzheitlichen Vergnügen. Der Ort hat zwei Kurzentren, die jeweils mit einem Thermalbad ausgestattet sind.

Der Name 'Breisig' ist keltischen Ursprungs. Der Vinxtbach, der hier in den Rhein mündet, bildete damals die Grenze zwischen den römischen Provinzen Obergermanien (Germania superior ) und Niedergermanien (Germania inferior). Römer nannten den Ort 'Brisiacum'. Von hier aus konnten sie auch den in der Nähe bei Bad Hönningen (Stadtteil Burgbrohl) beginnenden Limes schützen.

Breisig war früher in der Hauptsache ein Fischerdorf, in dem man dazu Acker- und Weinbau betrieb. Jagd und Fischfang waren frei. Im 19. Jahrhundert boten die Steinbrüche für die Bevölkerung weitere schwere, aber lukrative Arbeitspätze an.


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

In dieser Zeit der aufkeimenden Rheinromantik im 19. Jahrhundert begann der Fremdenverkehr am Rhein, den man schon früh zu fördern versuchte. Als es gelungen war, Thermalwasservorkommen im Boden anzuzapfen, war man diesem Ziel erheblich näher gekommen. Der Grundstein zur Umwandlung des Ortes in ein Heilbad war gelegt. Aus der Tiefe sprudelt heute kohlensäurehaltiges Wasser aus 4 heißen Quellen empor und versorgt die Anlagen mit warmem Wasser. Es wirkt u.a. gegen Gicht und Magenleiden. In den Römerthermen kann man baden 'wie die alten Römer'.

Die vier Heilquellen von Bad Breisig:

Heilquelle             
 Tiefe  
Temperatur 
Schüttung ca.
Geiersprudel
605 m 
34° C
70.000 l/h
Mariensprudel
630 m 
26° C
60.000 l/h
Ludgerussprudel
608 m 
27° C
40.000 l/h
Gertrudisquelle
98 m 
14° C
20.000 l/h

 

Geschichte

•  ca. 6. bis 2. Jahrhundert v. Chr. befand sich hier eine keltische Befestigungsanlage mit dem Namen 'Brysich'.

•  Römer geben dem Ort später den Namen 'Brisiacum'

•  Der Vinxtbach vinxtbach unterhalb der Burg Rheineck bildete bis in das 4. Jahrhundert hinein die Grenze zwischen Ober- und Niedergermanien.

•  Das "Breisiger Ländchen" geht durch Schenkung an das spätere 'Kaiserlich freiweltlichen Damenstift zu Essen' der Essener Äbtissin Mathilde (971-1011) über.

•  1280 wird Breisig unter der Herrschaft der Fürstäbtissin Berta von Arnsberg (1241 -1292) mit einem Graben und einer Ringmauer befestigt.

•  Im Jahre 1374 erhielt Breisig von Kaiser Karl IV. Marktrechte.

•  1794 besetzen französische Truppen den Ort.

•  1815 gehört Bad Breisig zu Preußen.

•  1877 wird ein Verschönerungsverein wird gegründet.

•  1914 Erbohrung der ersten Thermalquelle mit Namen 'Geyerquelle' durch Baron Max von Geyer und Peter Lang.

•  Am 5. Mai 1958 erhielt Niederbreisig den Titel "Bad".

•  Am 8. Juni 1969 wird die neue Gemeinde Bad Breisig aus den Ortschaften Bad Niederbreisig, Oberbreisig und Rheineck gebildet

•  Am 2. Mai 1970 erklärte Dr. Helmut Kohl, damals noch Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Bad Breisig zur Stadt.

 

Sehenswertes

Altes Zollhaus

In der Nähe des Kurparks befindet sich an der Uferpromenade das alte Zollhaus, das um 1500 erbaut wurde, nachdem der Kaiser der Landesherrin über das 'Breisiger Ländchen', dem Damenstift zu Essen, die Erhebung eines Wegerechts zugestand.

 


Burg Rheineck

Oberhalb von Bad Breisig und dem Vinxtbach liegt die Burg Rheineck aus dem 12. Jahrhundert.

Sie gehört zu den ältesten Burgen am Rhein.


katholische Pfarrkirche St. Marien

337 erste Erwähnung

1654 Grundsteinlegung für die heutige Kirche

1717/1725 Umbau der Kirche in Rheinischer Spätromantik

1977 Erweiterungsbau


Bad Breisig, kath. Pfarrkirche St. Marien
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

St. Victor

Im Stadtteil Oberbreisig steht die katholische Pfarrkirche St. Victor. Sie gehörte ursprünglich dem Stift St. Florin in Koblenz.

Im Inneren sieht man Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert, die 1904 wieder freigelegt wurden.

 


Bad Breisig, St. Victor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

Templerhof (Koblenzer Straßer 45)

Der Templerhof wurde vom Templerorden in der für die Region typischen Art aus verputztem Bruchstein erbaut. Erstmals urkundlich erwähnt wird er im Jahre 1215.

Der Vinxtbach

Vinxt ist eine Ableitung des lateinischen Begriffes Finis, was Grenze bedeutet.

In römischer Zeit markierte der Vinxtbach die Grenze zwischen den um das Jahr 85 gebildeten Provinzen Obergermanien (Germania Superior ) und Niedergermanien (Germania Inferior ).


Bad Breisig, der Vinxtbach
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 

Tourist-Information

Koblenzer Str. 39
53498 Bad Breisig
Telefon 0 26 33/4 56 30
Telefax 0 26 33/45 63 50
Email: Tourist-Info@Bad-Breisig.de

Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 9.00-17.30 Uhr
Zusätzlich
von Ostern bis Ende Okt.:
Sa. 10.30-13.00 Uhr

 

Bilder


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig, von Bad Hönningen betrachtet
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig, Stadtteil Oberbreisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig, Stadtteil Oberbreisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Bad Breisig; Kurpark
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinabwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinaufwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinaufwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinaufwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinaufwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig rheinaufwärts
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Blick von Bad Breisig auf
Bad Hönningen und die Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Burg Rheineck oberhalb von Bad Breisig
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Von den Bergen oberhalb Bad Breisigs
bietet sich eine herrliche Aussicht
auf die Eifel und Burg Arenfels
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Von den Bergen oberhalb Bad Breisigs
bietet sich eine herrliche Aussicht
auf die Eifel und das Siebengebirge
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 

Veranstaltungen





Hotels

Sollte Ihr Hotel, Ihre Pension oder Ferienwohnung in dieser Liste nicht enthalten sein, dann teilen sie uns dies bitte hier mit.

Der einfache Eintrag ist kostenlos!

Gästehaus Ännchen
Rheinecker Str. 6a, 53498 Bad Breisig
Gästehaus Densing
Eulengasse 22, 53498 Bad Breisig
Gästehaus Kron, Haus Mathias
Bufhell 25, 53498 Bad Breisig
Gästehaus Kron, Haus Ulla
Backesgasse 14, 53498 Bad Breisig
Gästehaus Marlies Schmitz
Rheinecker Str. 18, 53498 Bad Breisig
Haus Cordula
Frankenbachstr. 72, 53498 Bad Breisig
Hotel Alte Post Griech. Restaurant Athos
Bachstr. 9, 53498 Bad Breisig
Hotel Anker
Rheinufer 13, 53498 Bad Breisig
Hotel Fontana
Waldstr. 10, 53498 Bad Breisig
Hotel Haus Heyer Garni
Miebachstr. 1, 53498 Bad Breisig
Hotel Kurhotel Bad Breisig
Koblenzer Str. 33, 53498 Bad Breisig
Hotel Niederée
Schmittgasse 2, 53498 Bad Breisig
Hotel Quellenhof
Albert-Mertes-Str. 23, 53498 Bad Breisig
Hotel Rhein-Residenz
Rheinufer 1, 53498 Bad Breisig
Hotel Rheinischer Hof
Rheinufer 2, 53498 Bad Breisig
Hotel Tanneck
Bergstr. 18, 53498 Bad Breisig
Hotel Vater Rhein
Rheinufer 8, 53498 Bad Breisig
Hotel Zur Mühle
Koblenzer Str. 15, 53498 Bad Breisig
Rheinhotel Vier Jahreszeiten
Rheinstr. 11, 53498 Bad Breisig
Villa zur Erholung
Koblenzer Str. 41, 53498 Bad Breisig

 

Gastronomie

 

Möchten sie Ihren Gastronomiebetrieb in diese Liste eintragen lassen, dann teilen Sie uns dies bitte hier mit.
Der einfache Eintrag ist kostenlos!

 

 

 

 

 

 

Links

http://www.bad-breisig.de
Die offizielle Homepage von Bad Breisig

Stadtrundgang
auf der Homepage Bad Breisigs

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------
www.Rheintourist.de