Linz


Linz, Marktplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

Linz, die 'Bunte Stadt' gegenüber der Ahrmündung, ist eine der am meisten besuchten Städte am Rhein. Der Besucher findet hier viele gut erhaltene alte Strassenzüge mit alten Fachwerkhäusern in denen zahlreiche Gastronomiebetriebe zum Verweilen aufrufen.

Die farbigen oft reich verzierten Fachwerkbauten mit zahlreichen Giebelformen und unterschiedlichen Konstruktionsmerkmalen brachten Linz die Bezeichnung 'Bunte Stadt' ein. Sie wurden etwa ab dem Jahr 1500 erbaut. Viele kamen nach dem 30-jährigen Krieg hinzu und einige auch erst im 20. Jahrhundert.

Bis 1853 lief der Mühlenbach offen durch die Stadt. Heute wird sein unterirdischer Verlauf durch die weißen Pflastersteine angezeigt.

Die Statue auf dem Buttermarkt erinnert stellvertretend für alle Marktfrauen an die Marktfrau Agnes, die wie viele Bäuerinnen von 1642 bis zum zweiten Weltkrieg aus bis zu 20km Entfernung zu Fuss hierher kamen, um ihre Waren zu verkaufen.

 

Bildserie 'Linzer Drehorgelfest'

 

Geschichte

•  Im Jahr 874 wird 'Lincesce' erstmals urkundlich erwähnt.

•  Ab dem 9. Jahrhundert war der Ort mit den umliegenden Weinbergen Besitz des Damenstifts Gerresheim bei Düsseldorf.

•  1198 Zerstörung des Ortes Linz und der Kirche in den Kämpfen zwischen Otto IV. und Philipp von Schwaben

•  1206 wird der Grundstein der Pfarrkirche St. Martin gelegt. 1214 wird sie geweiht.

•  1250 Linz kommt nach und nach durch Mechthild von Sayn an das Erzstift Köln

•  1320 erhält Linz die Stadtrechte. Es wurden nun Befestigungsmauern errichtet. Von den Stadttürmen sind noch heute das Rheintor und das Neutor erhalten. Der Rest wurde ab 1861 abgerissen. Nur an der Nordseite der Stadt ist ein grosses Mauerstück erhalten geblieben.

•  1365 wird in Linz eine Zollstelle für Schiffe eingerichtet. Man beginnt nun mit dem Bau der Burg Linz, die - wie die meisten Burgen am Rhein - als Zollburg dienen sollte. Dieser Aufgabe kam sie viele Jahrhunderte lang nach, bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Zölle aufgehoben wurden. Noch heute kann man im Inneren der Burg das 'Angstloch' besichtigen, ein Burgverlies mit Folterkammer.

•  1391 vernichtet eine Feuersbrunst etwa 70% der Stadt.

•  1462 wird auf dem heutigen Marktplatz die Muttergotteskapelle geweiht und im Jahre 1817 wieder abgerissen. Zur Erinnerung daran befindet sich an dieser Stelle heute die 1878 errichtete Mariensäule.

•  1475 Belagerung der Stadt durch kaiserliche Truppen im Neusser Krieg

•  1583 Besetzung im Kölnischen Krieg

•  1632 Besetzung durch die Schweden im dreißigjährigen Krieg

•  1796 Besetzung durch Franzosen

•  1815 wird Linz preußisch

•  1858 Die ersten Dampfschiffe legen in Linz an

•  1861 beginnt man damit, die Stadtbefestigung einzureißen. Von den Stadttürmen sind noch heute das Rheintor und das Neutor erhalten. Nur an der Nordseite der Stadt ist ein grosses Mauerstück erhalten geblieben.

•  1870 erfolt der Anschluß an das rechtsrheinische Eisenbahnnetz

•  1880 vernichtet die Reblaus ganze Ernten am Rhein. Auch Linz ist betroffen

•  1886 Fertigstellung erster Bogengruppen des Bahnviadukts am Gestade

•  Ab 1912 beginnt man damit, den Putz von alten Fachwerkbauten zu entfernen um sie in ihrer alten Schönheit erstrahlen zu lassen.

•  1933 Neubau des Eisenbahnviaduktes

•  1945 richten Bombenangriffe Schäden an. Es folgt eine Besetzung durch Amerikaner und später durch Franzosen.

 

Sehenswertes

Burg Linz

Die Burg Linz wurde1365 von den Kölner Erzbischöfen als Zoll- und Zwingburg erbaut. Aus dieser Zeit sind noch der Nordwest-Turm und Fundamente erhalten geblieben. Der Rest wurde im 18. Jahrhundert im barocken Stil umgebaut. 1984/1985 erfolgte eine erneute Renovierung.

Im Burgverlies kann man eine Waffen- und Folterkammer mit mittelalterlichen Folterinstrumenten besichtigen und eine 'Römische Glashütte' mit schöner Glassammlung. Man kann hier auch einem Glasbläser bei der Arbeit zuschauen. Zu Römerzeiten vor etwa 2000 Jahren gehörte die Region zu den bedeutendsten Glaszentren der antiken Welt.


Marktplatz (Kastenholzplatz)

Der idyllische Marktplatz von Linz ist umgeben von alten Fachwerkhäusern aus fünf Jahrhunderten. Der Brunnen mit den beweglichen Figuren soll daran erinnern, dass das Volk stets die Arbeit des Stadtrates überwacht.

Die zweite Bezeichnung 'Kastenholzplatz' erhielt der Marktplatz zur Erinnerung an den ehemaligen Bürgermeister Augustin Kastenholz, der 1633 von den Schweden auf dem Platz hingerichtet wurde.


Linz, Marktplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

Die Mariensäule auf dem Marktplatz wurde im 19. Jahrhundert an der Stelle errichtet, wo früher die Muttergotteskapelle stand.

 


Neutor

1391 wird das Neutor, eines der beiden erhaltenen Stadttore, erstmals nach einer Feuersbrunst erwähnt.

 

Vor dem Neutor steht die Bronzeplastik eines 'Klapperjungen'.

Nach altem Brauch fliegen die Glocken der Stadt am Karfreitag bis Karsamstag nach Rom. Um das fehlende Läuten zu ersetzen, laufen an diesen Tagen die Klapperjungen mit selbstgebauten Holzklappern durch die Stadt, um die Uhrzeit um 6:00, 12:00 und 18:00 zu verkünden.


Rathaus

Das 1515 fertiggestellte Rathaus ist das älteste in Rheinland-Pfalz. an gleicher Stelle befand sich ein Vorgängerbau aus dem Jahr 1461. Die Uhr im Rathausturm wurde 1737 eingebaut.

Ursprünglich war das Erdgeschoss als Warenlager und Kontor in Gebrauch. Noch heute sind drei der Holzpfeiler, die das Obergeschoss tragen, erhalten. Dreimal täglich ist das 23-teilige Glockenspiel zu hören: um 12:15, 15:15 und 18:15.


Rheintor

Das Rheintor ist Teil der Stadtbefestigung, die ab 1320 errichtet wurde. Neben dem Turm befindet sich das alte Zollhaus.

Interessant sind die vielen Hochwassermarken an der Vorder- und Rückseite des Turmes die daran erinnern, dass die Stadt schon oft von manchmal meterhohen Rheinfluten heimgesucht wurde.

Am Turm sieht man außerdem das Wappen des früheren Landesherren Kurfürst Ernst von Bayern von 1599.


Linz, Rheintor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

St. Martinskirche

Nachdem 1198 in einem Krieg zwischen Staufern und Welfen die alte Martinskirche (vermutlich aus fränkischer Zeit) zertört worden war, beginnt man mit dem Bau einer neuen spätromanischen, dreischiffigen Pfeileremporenbasilika.

Da dem Eigentümer (das Stift Gerresheim beI Düsseldorf) während des Baus das Geld ausgeht, fällt sie weniger pompös als geplant aus. 1206 ist Grundsteinlegung, 1214 wird sie geweiht. Sie besitzt kunstgeschichtlich bedeutsame spätromanische Fresken etwa aus dem Jahr 1230.

Geöffnet samstags und sonntags von 14:15 h bis 18:00 h.
Auf dem Kirchhof findet man Grabsteine aus fünf Jahrhunderten.

 

 

Linz Tourist Information
Rathaus am Markt
53545 Linz / Rhein
Tel.: 02644.981125
Fax: 02644.981126
E-mail: info@linz.de

 

 

Bilder


Linz von der Erpeler Ley betrachtet
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, das Rheintor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Burgplatz mit Rheintor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, das Rheintor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Burgplatz
In der Mitte des Burgplatzes steht der Brunnen mit dem "Linzer Strünzer", das Symbol für den Ur-Linzer, der gerne zu Übertreibungen neigt.
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz Burgplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Burgplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Buttermarkt
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Buttermarkt
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Burg
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Burg
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Buttermarkt
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Marktplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Marktplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Marktplatz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Der Pulverturm war im Mittelalter der
südwestliche Eckturm der
ehemaligen Stadtbefestigung.
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, am Treppenaufgang zur Kirche St. Martin
befindet sich das Vikariehaus St. Michaelis aus dem
ausgehenden 17. Jahrhundert. Heute Privatbesitz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, evangelische Kirche
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Neutor
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz, Steinmuseum im Stadtgarten.
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 


Linz
Foto: Copyright by Rainer Schmitz

 

Webcam

Webcam auf der Personenfähre von Linz nach Remagen
Eine Personenfähre mit Webcam, die Livebilder sendet.

 

Veranstaltungen





Hotels

Sollte Ihr Hotel, Ihre Pension oder Ferienwohnung in dieser Liste nicht enthalten sein, dann teilen sie uns dies bitte hier mit.

Der einfache Eintrag ist kostenlos!

 

Hotel Alt Linz
Mittelstr. 15, 53545 Linz am Rhein
Hotel Burgklause
Burgplatz 11, 53545 Linz am Rhein
Hotel Café Weiß garni
Mittelstr. 7 -11, 53545 Linz am Rhein
Hotel Gut Frühscheid
Am Frühscheid, 53545 Linz am Rhein
Hotel Haus Bucheneck
Linzhausenstr. 1, 53545 Linz am Rhein
Hotel Rebenhof
Vor dem Leetor 2, 53545 Linz am Rhein
Hotel Strand-Cafè
Neustadter Str. 9, 53547 Roßbach

Hotel Strand-Cafe
Neustadter Straße 9
53547 Roßbach (ca.12 km von Linz)

 

Hotel Strand-Cafe

Am Ortsrand von Roßbach, idyllisch zwischen Wald und Wasser liegt das Hotel Strand-Café. Ruhig gelegen im Westerwald ist das Wiedtal ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflugsfahrten und Wanderungen in die reizvolle Mittelgebirgs-Landschaft.

Einzelzimmer/Singleroom 44,00 € bis 50,00 €     Doppelzimmer/Doubleroom 79,00 € bis 90,00 €

Restaurant Hotelbar kindergerecht Parkplatz Busparplatz Haustiere erlaubt Terrasse Fernsehraum Frühstücksbuffet
Zimmerservice Nichtraucherzimmer Bad Dusche WC Föhn Telefon Modem/Faxanschluß Radio TV auf Zimmer Mehrbettzimmer
Wandermöglichkeit

Hotel Weinhaus Mohr
Grabenstr. 3, 53545 Linz am Rhein
Hotel Weinstock
Linzhausenstr. 38, 53545 Linz am Rhein
Hotel zur Mühle
Mühlengasse 17, 53545 Linz am Rhein
Hotel-Restaurant Wiedfriede
, 53547 Roßbach-Arnsau
Lohner´s Kaffeehaus
Mittelstr. 7-11
53545 Linz

 



Einzelzimmer/Singleroom ab 55,00 €     Doppelzimmer/Doubleroom ab 75,00 €

Aufzug
Nichtraucherzimmer Bad Dusche WC TV auf Zimmer Mehrbettzimmer
Hallenbad Freibad Tennisplatz Kegelbahn Wandermöglichkeit

Nattermann
Bahnhofstr. 12, 53560 Vettelsch-Kalenborn
Palm
Vor dem Leetor 13, 53545 Linz am Rhein

 

Gastronomie

Möchten sie Ihren Gastronomiebetrieb in diese Liste eintragen lassen, dann teilen Sie uns dies bitte hier mit.
Der einfache Eintrag ist kostenlos!

Hotel Strand-Cafe, Neustadter Straße 9
53547 Roßbach (12km von Linz)

 

 

 

 

Links

www.linz.de
die offizielle Homepage der Stadt Linz

Webcam auf der Personenfähre von Linz nach Remagen
Eine Personenfähre mit Webcam, die Livebilder sendet.

 

 

 

 

 

 

---------------------------
www.Rheintourist.de