Neuwied

Der Rolandsbogen

An der Mündung der Wied in den Rhein liegt die Stadt Neuwied. Sie ist erst etwa 350 Jahre alt. Die einzelnen Stadtteile sind jedoch teilweise wesentlich älter. Schon von den Römern war dieses Gebiet besiedelt. Im heutigen Stadtteil Engers befand sich an der Mündung des Saynbachs im 4. Jahrhundert ein römischer Wachturm zur Befestigung. Reste des freigelegten riesigen Römerbades wurden ausgegraben und können im Stadtteil Niederbiber besichtigt werden.

Geschichte

Die Römer bauten um das Jahr 190 ein Römerkastell und eine zivile Siedlung mit Zaun und Graben am Limes. Das Kastell war mit 5,24 ha Größe und etwa 2000 Soldaten eines der größten am obergermanischen Limes. Es konnte jedoch nicht den Angriff der Franken abwehren, die 259/260 den Limes überwanden und das Kastell zerstörten. Die Römer zogen sich nun zurück.

Seit 1791 ist man bemüht, durch Ausgrabungen die römische Bautätigkeit zu erforschen. Auch Goethe besuchte auf einer seiner Reisen diesen Ort um sich über den Stand der Ausgrabungen zu informieren. Das Ausgrabungsgelände ist heute bis auf das Gelände des Römerbades überbaut.

Ursprünglich war hier, wo die Wied in den Rhein mündet, ein Ort namens Langendorf. Dieses Dorf wurde im dreißigjährigen Krieg völlig verwüstet. Graf Friedrich III. von Wied ließ an dieser Stelle ein Schloß am Rhein erbauen und verlegte 1653 seinen Wohnsitz dorthin. Um das Schloß herum wurde streng symmetrisch die neue Stadt Neuwied mit einheitlichen Häusertypen angelegt. Dadurch entstand ein barock geprägtes Ortsbild, das sich bis heute erhalten konnte.

Der heutige Stadtteil Engers erhält 1357 die Stadtrechte von Kaiser Karl IV. verliehen. Nachdem der Graf von Wied holländische Kaufleute ausplündert, wird die Stadt in die Obhut des Trierer Erzbischofs Kuno gelegt. Der verlegt den Rheinzoll von der nicht weit entfernten Burg Stolzenfels nach hier und gelangt durch die Zolleinnahmen zu einigem Wohlstand. Er residiert auf der Burg Kunostein, die 1758 durch den Erzbischof von Walderdorff abgerissen und durch ein barockes Jagd- und Lustschloß ersetzt wurde.

 

Sehenswertes

Schloß Neuwied (Schloßstraße)

Das 1646-1648 erbaute Schloß wurde 1696 von Franzosen zerstört. Von 1707 bis 1712 wird auf den Ruinen das bis heute erhaltene neue Schloß im rheinisch-nassauischen Klassizismus erbaut. Das Gebäude ist im Privatbesitz der Fürstenfamilie Wied und kann im Inneren nicht besichtigt werden.


Burg Altwied (Stadtteil Altwied)

Die Burg Altwied war der Stammsitz der ersten Grafen zu Wied, Ihre mit Türmen und Toren versehene Wehranlagen umschlossen im 14. Jahrhundert auch die im 12. oder 13. Jahrhundert entstandene Ortschaft Altwied (auch Nieder- oder Gräfenwied genannt) unterhalb der Burg. Als die Grafen 1653 ihren Wohnsitz an den Rhein verlegten, verfiel die Burg.


Zoo Neuwied

Neben der interessanten Tierwelt bietet der Zoo von Neuwied einen wunderschönen Ausblick über das Mittelrheintal und die Eifel.

Waldstr. 160, 56566 Neuwied, Tel. 02622/81166, Fax: 02622/81169
Öffnungszeiten: Sommerzeit: 9.00 - 18.00 Uhr; Winterzeit: 9.00 - 17.00 Uhr
Preise: Erw.: 6,- EURO, Kinder -13 Jahre.: 3,- EURO

 

Tourismusbüro
Engerser Landstraße 17
1. OG, Zimmer 120a

56564 Neuwied
Tel. 02631 - 802260
Fax: 02631 - 802801
E-mail: tourismusbuero@neuwied.de

Montags bis Freitag:
08.00 Uhr - 12.00 Uhr und

Montags bis Donnerstags:
138.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

 

Bilder



Neuwied im 19. Jahrhundert
Künstler: Johann Ludwig Bleuler


Veranstaltungen





 

 

 

 

Hotels

Sollte Ihr Hotel, Ihre Pension oder Ferienwohnung in dieser Liste nicht enthalten sein, dann teilen sie uns dies bitte hier mit.

Der einfache Eintrag ist kostenlos!

Hotel Blümchen
Pfarrstr. 57, 56564 Neuwied
Hotel Drei Schweizer Garni
Schloßstr. 40, 56564 Neuwied
Hotel Euro-Fink
Werner-Egk-Str. 2, 56566 Neuwied-Engers
Hotel Europa
Marktstr. 97 - 99, 56564 Neuwied
Hotel Falkenburg
Augustastr. 38, 56564 Neuwied
Hotel Fischer-Hellmeier
Austr. 2, 56567 Neuwied
Hotel Hubertus Stuben
Deichstr. 16, 56564 Neuwied
Hotel Lindenhof
Sayner Str. 34, 56566 Neuwied
Hotel Neuwieder Hof
Hermannstr. 10, 56564 Neuwied
Hotel Restaurant am Freibad
Andernacher Straße 61, 56566 Neuwied
Hotel Stadthotel garni
Pfarrstr. 6, 56564 Neuwied
Hotel Stadtparkhotel
Heddesdorfer Str. 84, 56564 Neuwied
Hotel Strand-Cafè
Neustadter Str. 9, 53547 Roßbach
Hotel Viktoria
Augustastr. 37, 56564 Neuwied
Hotel Waldhaus Wingertsberg
Wingertsbergstr. 48, 56566 Neuwied
Hotel Zum Schwanenteich
Zum Aubachtal 99, 56566 Neuwied
Hotel zum Storchen
Heddesdorfer Str. 54, 56564 Neuwied

 

Gastronomie

 

Möchten sie Ihren Gastronomiebetrieb in diese Liste eintragen lassen, dann teilen Sie uns dies bitte hier mit.
Der einfache Eintrag ist kostenlos!

 

 

 

 

 

 

Links

www.zooneuwied.de
Homepage des Neuwieder Zoos

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------
www.Rheintourist.de